kalender   -  tips   -  oper   -  theater   -  willkommen - folder

Willkommen im Zentralkartenbüro!

kleine komödie
Kleine Komödie:
spiel's nochmal sam

Rocky Horror Show
rocky horror show
Di 30.-So 5. Juli 2015
Oper info


otto schenk
Mi 15. Juli 2015
Kasematten info

viktor gernot
viktor gernot
& his best friends

So 6. Dez. 2015
Orpheum info


märchensommer steiermark
märchensommer
Steiermark

23
.Juli - 16.August 2015
Priesterseminar

schauspielhaus
saison 2015
oper
musical-operette
schauspielhaus
probebühne
next liberty

 
2015
 

Der Widerspenstigen Zähmung (Probebühne)
von William Shakespeare

Kooperation mit dem Institut Schauspiel der Kunstuniversität Graz
Auf dem Marktplatz der Liebe stehen die Bewerber bei der schönen Bianca aus Padua Schlange. Ihr Vater gibt sie allerdings erst zur Heirat frei, wenn er auch die ältere Tochter Katharina unter der Haube weiß. Biancas Verehrern kommt dieser Erlass äußerst ungelegen und sie verbünden sich, um gemeinsam einen Ehemann für die Schwester zu finden. Katharina aber denkt nicht daran, sich ungefragt der Institution Ehe unterzuordnen und ihre persönliche Freiheit gänzlich aufzugeben. Sie setzt sich jedem Annäherungsversuch entschieden zur Wehr. Bis Petruchio auftaucht – und sie zum ersten Mal auf einen Mann trifft, der ihr gewachsen ist. Katharina und Petruchio beginnen ein gefährliches Spiel, das sie an die Grenzen des Erträglichen treibt. Die Liebe, in die sich die beiden stürzen, ist pures Risiko. Das Risiko, in das sie sich stürzen, ist pure Liebe


Mo, 30.03.2015 20:00
Fr, 10.04.2015 20:00
Mo, 13.04.2015 20:00


Atmen (Probebühne)
von Duncan Macmillan

Wer will heute noch ein Kind? Über sieben Milliarden Menschen bevölkern die Erde, die Nahrungs- und Trinkwasserressourcen werden knapp, gleichzeitig steigen Energie- und Rohstoffbedarf, die globale Erwärmung nimmt zu und es häufen sich Naturkatastrophen. Sollten da nicht gerade gute, verantwortungsbewusste Menschen, die Fair Trade kaufen, den Müll trennen und Filme im Original mit Untertiteln schauen, darauf verzichten, durch ihre Vermehrung zum Untergang des Planeten beizutragen? Diese Fragen stellt sich ein junges Paar und kommt beim Nachdenken über die eigene Lebenssituation ins Schleudern.
In einem zeitlich raffiniert verschachtelten Dialog, der zwischen zwei Repliken manchmal ganze Jahre überspringt, verhandelt Duncan Macmillan in Atmen von der Wiege bis zur Bahre leichthändig die großen Daseinsfragen. Von Panik über Euphorie bis zu Ernüchterung reicht die Skala der Gefühle, wie sie fast jeder aus eigener Erfahrung kennt.
Der britische Regisseur Sam Brown gewann 2011 den Ring Award und den Europäischen Opernregie-Preis. Sam Brown, der u. a. an der Bayerischen Staatsoper und an der Oper Graz inszeniert, untersucht anhand von Duncan Macmillans Stück die Verflechtung privater und globaler Konflikte zu Beginn des neuen Jahrtausends.

Der Fall Judas (Probebühne)
von Walter Jens

Judas ist das Synonym für den Verräter schlechthin. Der Verrat jenes Jüngers, der den Heiland aus Geldgier den Häschern ausliefert, führte zum Tod am Kreuz. So die Überlieferung. Und doch erhebt sich die Frage, ob es nicht gerade ihm, Judas, zu verdanken ist, dass Jesus sein göttliches Heilswerk überhaupt vollbringen konnte, die Menschheit durch sein Opfer zu erlösen? – Die ambivalente Gestalt des Judas Ischarioth beschäftigt bis heute Theologen und Schriftsteller. Der langjährige Tübinger Rhetorik-Professor Walter Jens lässt in seinem Traktat den Jünger Judas Rechenschaft ablegen. Die Verteidigungsrede gerät zum überraschenden Plädoyer.

Sa, 04.04.2015 20:00
Do, 09.04.2015 20:00


kalender   -  tips  -  oper  -  theater  -  willkommen  -
Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns, wir senden Ihre Karten gerne per Nachnahme zu Ihnen nach Hause.
Tel.: 0316 / 830255
Wir haben
Mo-Fr 9:00-18:00, Sa. 9:00-12:00
für Sie geöffnet.